Abrechnung mit den Krankenkassen

Die Kostenübernahme von Stomaversorgungs-Produkten durch die Krankenkassen ist in der Mittel- und Gegenstände-Liste MiGeL der obligatorischen Grundversicherung geregelt.

Seit dem 01.04.19 gibt es neu nur noch eine einzige MiGeL-Nummer unabhängig der Art des Stomas.

Die Nummer 29.01.01.00.1 gilt pro Stoma, die Jahreshöchstvergütung pro rata (abhängig vom Beginn der Behandlung) beträgt neu

CHF 5'040.-

svs - Antragsformular für höheren Vergütungsbetrag

In speziellen medizinisch begründeten Fällen können auf vorgängige besondere Gutsprache des Versicherers, der die Empfehlung des Vertrauensarztes oder der Vertrauensärztin berücksichtigt, höhere Vergütungsbeträge jeweils für 1 Jahr bewilligt werden.

Hier finden Sie das Antragsformular für StomatherapeutInnen und AerztInnen.